head-co-017.jpg
head-co-008.jpg
head-co-045.jpg

Installation vor Ort | Polybuten-Rohrleitungssysteme

Aufgrund ihres geringeren Gewichts und des niedrigeren Energieverbrauchs haben Kunststoffleitungssysteme einen deutlichen Vorteil gegenüber Metallrohren. Es wurde bewiesen, dass Polybuten-1-Rohrleitungssysteme 50 % weniger Energie verbrauchen als andere Kunststoffsysteme. Außerdem sind PB-1-Systeme wegen der einfachen Handhabung, aufgrund ihres geringen Gewichts und der hohen Flexibilität die sichere Wahl vor Ort.
 

Weitere Informationen

Energieeffizienz

Produktstudie: Das PB-1- Rohrleitungssystem verbrauchte 50 % weniger Energie für die Produktion und Installation als die anderen in der Studie unter-suchten Kunststoffsysteme.

Vergleichende Energieanalyse

Die Technische Universität Berlin  hat eine Analyse zu Energieeffizienz und Umweltbelastung an druckbeaufschlagten Warm- und Kaltwasser-Rohrleitungssystemen durchgeführt.

In der Studie wurde der Gesamtenergieverbrauch für die Produktion und Installation eines Rohrleitungssystems für ein Mehrfamilienhaus mit 16 Wohnungen unter Verwendung einiger konkurrierender Metall- und Kunststoffsysteme verglichen.
 

Ergebnis der Studie

Hauptsächlich wegen ihres leichteren Gewichts hatten Kunststoffmaterialien einen deutlichen Vorteil gegenüber Metallrohren. Der Gesamtenergieverbrauch von PB-1-Rohrleitungssystemen lag jedoch um 50 % unter dem Verbrauch von anderen in der Studie untersuchten Kunststoffsystemen.
Ursache: Dies lag an der höheren materialspezifischen Druckfestigkeit von Polybuten-1, die die Verwendung von Rohren mit geringerer Wanddicke für die gleiche Leistungsfähigkeit ermöglicht.

 


Emissionen

Umweltbelastung durch Emissionen

Um eine vergleichende Analyse von Emissionen in den Boden, die Luft und das Wasser zur Verfügung zu stellen, wurde für die Studie der TU Berlin eine standardisierte Vergleichsmethode entwickelt, die als „VENOB“ (Vergleichende Normierende Bewertung) bezeichnet wird.

Diese Methode ermöglicht eine vereinfachte und direkte Bewertung der Emissionsdaten. Einzelne Emissionen werden aufgezeichnet, standardisiert und dann zu drei einzelnen und unabhängigen Parametern zusammengefasst: Emissionen in den Boden, Emissionen in das Wasser und Emissionen in die Luft.

Der niedrigste festgelegte Wert der sechs zu vergleichenden Rohrmaterialien wurde auf 1,0 eingestellt und die anderen Werte wurden anschließend relativ zu diesem niedrigsten Wert berechnet. Die dargestellten Zahlen veranschaulichen die Ergebnisse und zeigen, dass in allen drei Emissionsklassen die Polybuten-1-Rohrleitungssysteme die geringste Umweltbelastung verursachen.

 


Sicherheit auf der Baustelle

Leicht, biegsam, sicher und stabil

Die einfache Installation und das niedrige Gewicht von Polybuten-1-Rohrleitungssystemen tragen erheblich zur Sicherheit auf der Baustelle bei.

Der Arbeitsschutz ist bei allen Bauprojekten von zentraler Bedeutung. Die einfache Installation und das niedrige Gewicht von Polybuten-1-Rohrleitungssystemen tragen erheblich zur Sicherheit auf der Baustelle bei.

Wie zuvor bereits beschrieben, bedeutet die Flexibilität von PB-1-Rohren, dass sie einfach durch Bohrungen und enge Stellen verlegt werden können, wodurch der Zuschneidungs- und Verbindungsaufwand minimiert wird. Viele Installationen können ohne Vorvermessung durchgeführt werden, da das Material vor Ort zugeschnitten werden kann.

Da keine Biegewerkzeuge benötigt werden, kann eine vollständige Rohrinstallation mit nur einer Zange ausgeführt werden. Es ist kein Erhitzen bei offener Flamme erforderlich, um zuverlässige wasserdichte Verbindungen herzustellen. Für Rohre mit größerer Bohrung können vorgefertigte Systeme des Heizelementmuffenschweißens und/oder des Heizwendelschweißens vor Ort installiert werden, indem rechnergesteuerte, anwenderfreundliche Heizwendelschweißtechniken angewendet werden. Für Polybuten-1-Systeme werden weder Lötzinn noch Flussmittel, Schmierfette oder Lösungsmittel verwendet. PB-1-Rohrleitungssysteme sind ebenfalls nichtleitend und bieten so ein sicheres System mit minimalem Erdungsbedarf.
 


 


 

Polybuten-1 wird häufig auch als Polybuten, PB, PB-1 oder Polybutylen bezeichnet.

Die PBPSA-Mitglieder verkaufen Polybuten-1 nicht für Rohrleitungsanwendungen, die für den Gebrauch in Nordamerika vorgesehen sind, und den Kunden und Händlern dieser Parteien ist es untersagt, aus PB-1 hergestellte Produkte für den Gebrauch in Rohrleitungsanwendungen für Nordamerika zu verkaufen.