head-co-061.jpg
head-co-014.jpg
head-co-107.jpg
head-co-016.jpg

Entflammbarkeit und Brandgefahr | PB-1

Da es sich bei Polybuten-1 um ein Polyolefin handelt, ähnelt das Entflammbarkeits- und Brandverhalten dem von Polyethylen- und Polypropylenmaterialien. Unabhängige Prüfverfahren in den USA ergaben, dass PB-1-Harz die Anforderungen von Material erfüllt, das nach Prüfverfahren UL94 HB der Underwriters Laboratories klassifiziert ist. PB-1 ist in den Empfehlungen der VKF (Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen, Schweiz) nach Klasse IV.2 klassifiziert (normale Entflammbarkeit).
 

Hilfreiche Links

Entflammbarkeit und Brandgefahr

Ähnlich wie andere Polyolefine ist PB-1 relativ schwer entzündlich und wird zwar als Brennstoff, jedoch nicht als hochentzündlich betrachtet.

Wie die meisten organischen Polymere und Materialien, die in der Fertigungs- und Bauindustrie verwendet werden, ist Polybuten-1 entflammbar.

Wenn Polybuten-1-Rohrmaterial durch Luft erhitzt wird, beträgt die Schmelztemperatur ~ 127 °C und die Zersetzungstemperatur 300 °C unter Freisetzung von flüchtigen Kohlenwasserstoffen mit niedrigem Molekulargewicht. Eine Flammen- oder Strahlungswärmequelle kann diese Kohlenwasserstoffe entzünden.

Sobald es zu einer Entzündung kommt, entwickelt sich ausreichend Hitze zum Fortschreiten der Zersetzung, und wenn ausreichend Sauerstoff vorhanden ist, schreitet die Entzündung auch dann fort, wenn die Zündquelle entfernt wird. Der Brand geht mit der Freisetzung von brennenden Schmelztropfen des Polymers einher, die andere entflammbare Stoffe entzünden können.

Diese Anmerkungen sind allgemeiner Natur, da die Bedingungen in einer realen Situation nie exakt vorhergesagt werden können. Sie sind von vielen Faktoren abhängig, wie z. B. dem Standort, der Verfügbarkeit von Sauerstoff und dem Vorhandensein von anderen entflammbaren Materialien.

Ebenso wie viele andere organische Materialien, z. B. Holz, Papier und Zellulose, setzt Polybuten-1 Kohlendioxid und Wasser als Hauptzersetzungsprodukte frei, zusammen mit Kohlenmonoxid und Kohle (Ruß) sowie einer erheblichen Zahl weiterer, häufig reizauslösender Zersetzungs- und Oxidationsprodukte. Diese können kleine Mengen bestimmter giftiger Aldehyde wie Formaldehyd und Acrolein enthalten. Bei diesen Aldehyden handelt es sich um Reizstoffe und Lachrymatoren, weshalb diese Brandgase reizauslösend sein können.

Da es sich bei Polybuten-1 um ein Polyolefin handelt, ähnelt das Entflammbarkeits- und Brandverhalten dem von Polyethylen- und Polypropylenmaterialien.


Brennbarkeitsverhalten

Erfüllung von Brandschutznormen

In einem von Springborn Laboratories Inc., einer privaten US-amerikanischen Prüfgruppe in Enfield, Connecticut, durchgeführten Bewertungsverfahren wurde festgestellt, dass Proben mit Polybuten-1-Harz die Anforderungen von Material erfüllen, das nach Prüfverfahren UL94 HB der Underwriters Laboratories klassifiziert ist.

Polybuten-1 ist in den Empfehlungen der VKF (Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen, Schweiz) nach Klasse IV.2 klassifiziert (normale Entflammbarkeit).

Gemäß DIN 4102-1 gehört Polybuten-1 zur Brandschutzklasse B2. Wenn Brandschutzmaßnahmen für Rohrleitungen >DN 50 in Wand- und Deckenrohren erforderlich sind, darf nur eine zulässige Brandschutzisolierung (z. B. DOYMA-Rohrleitungstechnik, MISSE-Isolationssysteme usw.) verwendet werden.

Der gemessene Sauerstoffindex-Grenzwert gemäß ASTM D2863-77 für Polybuten-1 beträgt 17,5. An Stellen, an denen Polybuten-1-Rohrleitungen durch eine brandbeständige Wand verlaufen, müssen diese mit einem geeigneten Brandschutzmaterial umhüllt sein.

Die Verwendung von Polybuten-1-Rohrleitungen und -armaturen in Wasserleitungsanwendungen ist in den meisten Ländern durch gesetzliche Bauordnungen und Bauvorschriften genehmigt.


 

Polybuten-1 wird häufig auch als Polybuten, PB, PB-1 oder Polybutylen bezeichnet.

Die PBPSA-Mitglieder verkaufen Polybuten-1 nicht für Rohrleitungsanwendungen, die für den Gebrauch in Nordamerika vorgesehen sind, und den Kunden und Händlern dieser Parteien ist es untersagt, aus PB-1 hergestellte Produkte für den Gebrauch in Rohrleitungsanwendungen für Nordamerika zu verkaufen.